+++  +++  Das ETI ist  d i e  Privatschule mit hochqualifiziertem Lehrpersonal am besten Standort innerhalb Berlins.  +++  +++

Verfasst am: 27/03/2018 | Kategorie: Aktuelles

NÄCHSTER AUSBILDUNGSBEGINN AM 03. MAI 2018

Männer gesucht !!!

Es sind noch drei Ausbildungsplätze frei – vorzugsweise für männliche Bewerber. Individuelle Vorsprechtermine können telefonisch unter 030/2785301 vereinbart werden.

Information zur Aufnahmeprüfung:

Die Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule Berlin ist ein Eignungstest, der das Ziel hat, die allgemeinen Voraussetzungen für den Beruf festzustellen: Körperliche und stimmliche Möglichkeiten, Äußerungsbedürfnis, Beobachtungsfähigkeit und Phantasie. Körper und Stimme sollten bei unserer Ausbildung sehr belastbar sein.

Zur Aufnahmeprüfung sind zwei Rollenausschnitte aus Theaterstücken und ein A-Cappella-Lied vorzubereiten. Innerhalb der Prüfung werden außerdem Improvisationsaufgaben gestellt und / oder es wird an der Rolle gearbeitet. weiterlesen…

Verfasst am: 27/03/2018 | Kategorie: Aktuelles

ETI-Kalender

21.04.:Liederabend
26.04.:Abschlussinszenierung
27.04.:Abschlussinszenierung
28.04.:Abschlussinszenierung
29.04.:Abschlussinszenierung
03.05.:Ausbildungsbeginn für die neue Klasse
03.05.:Gastspiel Winternachtstraum e.V.
04.05.:Gastspiel Winternachtstraum e.V.
05.05.:Gastspiel Winternachtstraum e.V.
06.05.:Gastspiel Winternachtstraum e.V.
Verfasst am: 27/03/2018 | Kategorie: Aktuelles

LIEDERABEND

Der Abgesang

(Der Soundtrack zum Abgang und Übergang und nicht Untergang.)

Zum letzten Mal singt die Klasse 3a der ETI Schauspielschule Berlin, was das Zeug hält: Lieblingslieder, Chansons, Duette und die krassesten Chorsätze! Am Klavier: Robert P. Mau.
Während die Stimmen erklingen, seid Ihr herzlich eingeladen, die Weingläser zu schwingen, um später selber zu singen.

Samstag, 21. April 2019

19.00 Einlass
19.30 Konzert
22.00 Karaoke

Eintritt: 5,- Euro (Kinder bis 12 Jahre frei)

Verfasst am: 27/03/2018 | Kategorie: Aktuelles

ABSOLVENTENKLASSE

Abschlussinszenierung: Letzte Vorstellungen vom 26. bis 29. April

Shoot / Get Treasure / Repeat
von Mark Ravenhill

 

Ein Chor mittelständischer Hausfrauen schwört Unschuld.
Ein Ehepaar lässt die Angst ins Haus.
Ein Soldat fordert Liebe für Freiheit und Demokratie.
Eine Frau stirbt am Essen.
Eine Stewardess findet eine Terroristin.
Ein Zeuge sitzt im Zuschauerraum und meldet sich nicht …

In seiner Szenencollage verhandelt Ravenhill das Thema Terror mit zynischen, grotesken und tragikomischen Mitteln. Die Grenzen zwischen Tätern und Opfern beginnen zu kippen. Wie verändert Terror unsere Vorstellung von Freiheit und Demokratie? weiterlesen…

Verfasst am: 27/03/2018 | Kategorie: Aktuelles

ETI-WERKSTATT

Neue Abendkurse beginnen im April

Das Europäische Theaterinstitut e.V. bietet schul-externen InteressentInnen die Möglichkeit, im Rahmen der ETI-Werkstatt an Schauspielkursen, Bewegungskursen und Workshops teilzunehmen.

Der Schauspielkurs “Werkstatt Schauspiel Bühne” mit Anna Böttcher hat am 16. April 2018 in der ETI-Werkstatt angefangen. Freie Plätze für Nachzügler ggf. telefonisch unter 030/2785301 erfragen.  Weitere Informationen …

Der Theatralische Deutsch-Sprachkurs für Ausländer mit Valentina Bianda und Magdalena Thalmann beginnt am 25. April. Weitere Informationen …

Verfasst am: 27/03/2018 | Kategorie: Aktuelles

GASTSPIEL “WINTERNACHTSTRAUM e.V.” IM MAI

Mamma Mia! – Irrungen und Wirrungen in Bologna

Der Berliner Schauspielverein „WINTERNACHTSTRAUM e.V.“ präsentiert nach siebenundvierzig Jahren die Neuinszenierung der Komödie „La Donna di Garbo – Liebe macht erfinderisch“ von Carlo Goldoni im Europäischen Theaterinstitut Berlin. Premiere war am 01. Februar 2018.

Schein und Sein, kleine Intrigen und die ganz große Liebe sind die Zutaten dieser italienischen Charakterstudie Goldonis.

Carlo Goldonis erste vollständig niedergeschriebene Komödie „La Donna di Garbo“ von 1743 zeigt italienische Lebensart und ist als Sittengemälde jener Zeit mit der französischen Komödie eines Molière vergleichbar. 1971 im Berliner Maxim-Gorki-Theater erstaufgeführt, erlebt das eher weniger bekannte Lustspiel Goldonis 2018 ein fulminantes Berlin-Comeback. weiterlesen…

Verfasst am: 09/02/2018 | Kategorie: Aktuelles

UNSERE ABSOLVENTEN

Aktuelle Engagements (Auswahl)

Theater:

Am Theater für Niedersachsen sind Moritz Nikolaus Koch und Dennis Habermehl seit Jahren feste Ensemblemitglieder. Am 26. Mai 2018 haben sie gemeinsam Premiere als Junger Tempelherr und Sultan Saladin in “Nathan der Weise” von Gotthold Ephraim Lessing. Ulla Schlegelberger ist schauspielerische Leiterin und Darstellerin im frisch gegründeten Ensemble “Mutz” (Musik und Theater Zürich). Für die Revue-Operette “Gruezi – Der wilde Mann”, die am 24. Mai 2018 in Zürich Premiere haben wird, führte sie Regie. Johanna Kröner ist seit Beginn der Spielzeit 2016/17 für zwei Jahre an der Landesbühne Niedersachsen Nord (Stadttheater Wilhelmshaven) als festes Ensemblemitglied engagiert. Am 21. April 2018 hat sie dort Premiere als Constanze in Peter Shaffers “Amadeus”. Anne Greis und Susanne Kreckel sind feste Ensemblemitglieder am Theater Vorpommern. Am 30. September 2017 hatten sie in Greifswald gemeinsam Premiere als Lena (Anne) und Gouvernante (Susanne) in Büchners “Leonce und Lena”. Anne ist seit dem 18. November 2017 als Columbia in dem Musical “The Rocky Horror Show” von Richard O’Bien zu erleben. Susanne hatte am 07. April 2018 Premiere als Sophie in Goethes Lustspiel “Die Mitschuldigen”. Sissi Zängerle trat am 28. März 2018 im Lagerhaus in Bremen mit ihrem szenischen Konzertabend “Meine Sonne ist schwarz” in der Rolle der Amy Winehouse eine Tour durch Norddeutschland an. Dorothee Krüger spielt in “Azzurro – Wie zähme ich einen Italiener?” am Boulevardtheater Dresden die Rolle der Ornella. Premiere war am 23. März. Carol Schuler gehört seit Beginn der Spielzeit 2017/18 zum Ensemble der Berliner Schaubühne. Dort hatte sie am 24. März 2018 Premiere mit “Null” von Herbert Fritsch. Unter dessen Leitung spielte sie auch schon in “Zeppelin” (Schaubühne), “Pfusch” (Volksbühne) und in dem Liederabend “Wer hat Angst vor Hugo Wolf?” (Schauspielhaus Zürich). Caroline Pischel trat mit Beginn der Spielzeit 2017/18 ein Festengagement im Theater der Altmark / Landestheater Sachsen-Anhalt Nord in Stendal an. Am 02. September 2017 hatte sie Premiere mit der Titelrolle in der “Antigone” des Sophokles. Seit dem 23. März 2018 ist sie in “Verbrennungen” von Wajdi Mouawad zu sehen. Nina Schwartz hatte am 21. März 2018 Premiere am Berliner Grips Theater. In “Magdeburg hieß früher Madagaskar” von Zoran Drvenkar spielt sie mehrere Rollen; darüber hinaus zeichnet sie für Musik und Sounddesign der Produktion verantwortlich. Meri Koivisto, Sara-Hiruth Zewdi, Björn von der Wellen und Franziska van der Heide gehören zum Ensemble der Bühne für Menschenrechte. Meri war beispielsweise am 19. und 20. März 2018 in den Berliner Aufführungen der “Asyl-Dialoge” im Heimathafen Neukölln zu erleben. Maria Schubert, Magda Decker und Martin Valdeig befinden sich seit 2013 im Festengagement am Schauspielhaus Chemnitz. Magda hatte am 23. Februar 2018 Premiere als Lou Salomé in “Und Nietzsche weinte” nach dem Roman von Irvin D. Yalom. Maria spielt u.a. die Amalia in Schillers “Die Räuber”; Premiere war am 23. September 2017. Martin spielt seit Mai 2017 die Rolle des Faust (Alter Ego II) in Goethes gleichnamiger Tragödie. Am 17. März 2018 hatte er Premiere als Levi Matthäus in “Meister und Margarita” nach Bulgakow. Zusammen mit Magda ist er seit Oktober 2017 in “Homo Faber” nach Max Frisch zu sehen. Jorida Sorra ist seit Beginn der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied am Landestheater Detmold. Am 16. März 2018 hatte sie dort Premiere mit “Durcheinandertal” (nach dem gleichnamigen Roman von Friedrich Dürrenmatt).

weiterlesen…

Verfasst am: 04/11/2017 | Kategorie: Aktuelles

20 JAHRE ETI

Grußworte zum Jubiläum 2017

Wir freuen uns über die vielen anerkennenden, dankbaren und lieben Worte, die wir von unseren ehemaligen SchülerInnen sowie anderen Persönlichkeiten der deutschen Theaterlandschaft im Zusammenhang mit unserem zwanzigjährigen Bestehen erhalten. Wir möchten die Texte hier ungekürzt veröffentlichen. Auf den Namen der Gratulanten liegen Links zu ihrer jeweiligen Homepage …

 

“Jeder Weg beginnt mit einem ersten Schritt. Ich bin froh, dass ich meine ersten Schritte am ETI machen durfte…
Alles, was ich bis jetzt hier gelesen habe von den ‘Ehemaligen’, macht mich glücklich und zeigt mir, dass dies ein besonderer Ort ist und ich bin dankbar für jede Erfahrung aus dieser wundervollen, aufregenden, schmerzhaften, vorbeifliegenden Zeit.
Also, einfach DANKE, liebes ETI!
Ich wünsche allen ETIanern und kommenden Absolventen einen spannenden, abwechslungsreichen und erfolgreichen Weg.”

Anthony Mrosek (ETI-Absolvent 2012)

 

“Herzliche Glückwünsche vom ganzen Team zum bevorstehenden Jubiläum!
20 Jahre sind eine beeindruckende Zeit – und wir wissen, wovon wir reden!!! Immerhin haben wir auch schon 26 Jahre gearbeitet, gekämpft, gelitten und letztlich Erfolg genießen können in der Ausübung des schönen Berufes, den wir haben.
Wir wünschen Euch mindestens noch weitere 20 Jahre und allen jungen Kollegen maximale Erfolge!
Im Namen ALLER vom Team des THEATER IM PALAIS!”

Gabriele Streichhahn (Intendantin Theater im Palais, Berlin) weiterlesen…

Verfasst am: 09/10/2016 | Kategorie: Aktuelles

FILM IM FOKUS

Mehr Schauspiel vor der Kamera

Am ETI wurde die Ausbildung im Filmschauspiel intensiviert, um noch besser den ständig wachsenden Ansprüchen gerecht werden zu können, die von Agenturen, Castern, Film- und Fernsehstudios an die professionelle Vorbereitung der SchülerInnen gestellt werden.

Mit Genehmigung des Senats wurde die Gesamtdauer der Schauspielausbildung am ETI um ein Trimester verlängert. Nach der Abschlussinszenierung am Ende des 9. Trimesters stehen in einem 10. Trimester ausschließlich Kameratraining und intensive Arbeit an den Monologen für das Vorsprechen an Theatern im Zentrum. weiterlesen…

Verfasst am: 09/10/2016 | Kategorie: Aktuelles

MOVIE STARS

Ausgewählte Film- und Fernsehauftritte der AbsolventInnen des ETI Berlin

 

Karin Hanczewski (ETI-Absolventin 2005)
Paul Matzke (ETI-Absolvent 2005)
in: “Lotte”, Kinofilm, Deutschland 2016 weiterlesen…